Gelungener Abschluss der YONEX junior tour 2018 in Overath

1kjt2018 1Während es draußen fast das gesamte Wochenende in Strömen regnete, konnten im gemütlichen Innenbereich der Tennishalle Overath wieder zahlreiche Tennismatche auf hohem Niveau bewundert werden. Neben der Möglichkeit sich in der deutschen Rangliste zu verbessern, bot der YONEX Cup den Spielerinnen und Spielern die letzte Chance in der YONEX junior tour Gesamtrangliste weiter nach oben zu klettern und sich einen der begehrten Preise zu sichern.
Die Hauptpreise in Form eines kostenlosen Aufenthalts im „M.A.R.A. Mallorca Tennis Camp 2019“ sicherten sich die anwesenden Fabio Stapper und Joana Schulten. Fabio hat seinen Gesamtsieg in der Konkurrenz U 14 den Turniersiegen beim „Auto Greuel Cup“  in Roisdorf und beim „Kirschbaum Cup“ in Rheinbach zu verdanken. Beim YONEX Cup startete er in der Konkurrenz U 16, wo er sich erst im Finale dem topgesetzten Benjamin Hill geschlagen geben musste. Für Benjamin bedeutete der Gewinn des YONEX Cups gleichzeitig auch den Gewinn der YONEX junior tour Gesamtrangliste in der Konkurrenz U 16.Die Kölnerin Joana Schulten holte sich den Gesamtsieg in der Konkurrenz U 14 weiblich, dank eines hervorragenden Turniers, das Sie im Finale souverän mit 6:1 und 6:2 gegen die ebenfalls aus Köln stammende Chiara Adrian gewann.In der Konkurrenz U 10 setze sich erneut Jou-George Gnjidic durch, nachdem er bereits am vorangegangenen Wochenende beim „Touch Dura Cup“ erfolgreich war.  

Finalergebnisse: U 10 m: Jou-George Gnjidic - Noah Behrend 6:1 6:3 U 12 m: Leon Wiesner - Calvin-Leon Gnjidic 6:3 6:1 U 14 m: Nils Miedek - Lorenz Unkel  7:6 6:3 U 16 m: Benjamin Hill – Fabio Stapper 6:1 6:0 U 12 w: Leandra Schierl – Leen Al Ahmad 6:0 6:1 U 14 w: Joana Schulten – Chiara Adrian 6:1 6:2

 

1kjt2018 2YONEX junior tour 2018 Gesamtrangliste: U 12 m: 1.Louis Pacser 2. Niklas Neuss 3. Andreas Seidel U 14 m: 1. Fabio Stapper 2. Lennard Rausch 3. Arthur Beifuß U 16 m: 1. Benjamin Hill 2. Joshua Kehren 3. Can-Luis Yilmaz U 18 m: 1. Niklas Paulath 2. Mats von der Forst 3. Tristan Reiff U 12 w: 1. Linn-Marie Gördes 2. Eva Bennemann 3. Amelie von Keyserlingk U 14 w :1. Joana Schulten 2. Anna-Lina Plass 3. Karlotta Seidelmann U 16 w: 1. Alessia Radu 2. Fabienne Baur 3. Anika Strecker U 18 w: 1. Leonie Flöth 2. Anastasia Kovalevskaya 3. Madeleine De Vos