News

„Hanne Nüsslein Cup 18“ im Rahmen der YONEX junior...
23 Mai 2018 07:54 - Super User„Hanne Nüsslein Cup 18“ im Rahmen der YONEX junior tour glänzte bei RW Köln

Sechs von neun Champions kommen aus der Domstadt Es waren drei Tennisturniertage unter strahlendem Sonnenschein auf der schönen Anlage des KTHC RW Köln über Pfingsten. Dazu passte auch [ ... ]

Jobst Krüger, Peter Michel, Thorsten Schmieden und...
11 Mai 2018 10:10 - Super UserJobst Krüger, Peter Michel, Thorsten Schmieden und Lennart Krotki starten als TLC YONEX tennis base durch

"Der TC RW Hangelar führte uns zusammen" Die TLC YONEX tennis base betreut vier Vereine und über 1000 aktive Tennisspieler. Unsere Redaktion unterhielt sich mit den vier Trainern über  [ ... ]

Das ATP Tennisturnier in Meerbusch entwickelt sich...
08 Mai 2018 10:02 - Super UserDas ATP Tennisturnier in Meerbusch entwickelt sich zu den „Tennis Open Stadtwerke Meerbusch“

Die Stadtwerke Meerbusch sind neuer Titelsponsor
Spannende Matche, jubelnde Sieger und ein begeistertes Publikum. Wenn sich die Tennisprofis im kommenden August in Meerbusch beim ATP Tennisturnier geg [ ... ]

Deutsche Meisterin Sarah Gronert und Philipp Davyd...
01 Mai 2018 13:18 - Super UserDeutsche Meisterin Sarah Gronert und Philipp Davydenko triumphieren bei TVM Open

Perfekte Saisoneröffnung in Troisdorf Turnierleiter Uwe Maaß und Veranstalter Marc Raffel hatten am vergangenen Samstag allen Grund zur Freude. Die TVM Open, das DTB Damen- und Herren Tenn [ ... ]

Sarah Gronert & Nikolas Walterscheid-Tukic sind di...
24 Apr 2018 05:46 - Super UserSarah Gronert & Nikolas Walterscheid-Tukic sind die Favoriten

Am kommenden Mittwoch starten die TVM Open bei RW Troisdorf „Wir freuen uns über eine enorm starke Besetzung“, freut sich Uwe Maaß, langjähriger Turnierleiter des DTB Dame [ ... ]

Strahlender Sonnenschein beim „Pro Line Cup 18“ in...
24 Apr 2018 05:44 - Super UserStrahlender Sonnenschein beim „Pro Line Cup 18“ in Meerbusch

YONEX junior tour eröffnet die Sommersaison Die Eröffnung der Sommersaison durch die YONEX junior tour fand am vergangenen Wochenende unter strahlendem Sonnenschein auf der Tennisanlage Spo [ ... ]

Die YONEX junior tour 18 startet in die Sommersais...
17 Apr 2018 13:41 - Super User

Am kommenden Wochenende steigt der „PRO LINE Cup“ in Meerbusch Endlich ist es soweit. Die YONEX junior tour 18 startet in die Sommersaison. Am kommenden Wochenende vom 20. bis 22. April w [ ... ]

YONEX tennis base Eventtag am Sonntag, den 22.04.1...
17 Apr 2018 09:49 - Super User

Beim Gastgeber BW Leichlingen gibt es u.a. ein Schautraining, Schlägertests u.v.m.. Die YONEX tennis base eröffnet die Tennis Sommersaison mit einem Eventtag beim TC BW Leichlingen e.V. am  [ ... ]

Kristine Keller & Tristan Reiff sichern sich Titel und Platz 1 der Gesamtwertung

wYONEX Cup 17 U 12Als Turnierveranstalter Marc Raffel am vergangenen Sonntagmittag zur Siegerehrung des YONEX Cups fuhr, kämpfte er sich von Köln nach Overath über eine geschlossene Schneedecke. „So etwas erleben wir hier im Rheinland ganz selten“, so der Diplom-Sportlehrer und DTB A-Trainer. Um so erstaunlicher, dass das letzte Turnier der YONEX junior tour 2017 unter keinen Absagen litt und echtes Jugend-Spitzentennis präsentieren konnte. Christiane Schuckmann, neue Turnierleiterin der YONEX junior tour, hatte stets alles im Griff und leitete die Matche kompetent und umsichtig. Bei der abschließenden Siegerehrung gratulierten Veranstalter Marc Raffel und Christiane Schuckmann u.a. Kristina Keller (Toptalent aus Köln) und Tristan Reiff (aus der Talentschmiede des Andernacher TC) zum Sieg in der Gesamtwertung.

Viele Matche zu spielen wird belohnt

Beide hatten sich auch souverän den Turniersieg in Overath geholt und damit auch gleichzeitig Platz 1 der YONEX junior tour 17. Dabei profitiert Kristina Keller von der vermehrten Teilnahme an den Turnieren der Tour gegenüber der Zweitplatzierten Matea Ljubas. Gleiches trifft auf die AK 12 bei den Mädchen zu. Dort konnte sich die junge Moerserin Madeleine Lehmann durchsetzen. „Viele Matche zu spielen soll bei uns bewusst belohnt werden“, so Veranstalter Marc Raffel, der sich an Ort und Stelle in Overath bei den gastgebenden Peter Michel und Jobst Krüger der Tennishallen Overath und Niederpleis bedankte. „Die YONEX junior tour 2018 kann kommen“, so Raffel. Diese wird mit den U9 & U10 Konkurrenzen am 06. und 07.01.18 in Meerbusch eröffnet bevor mit dem „Max Power Cup“ in Meerbusch & Willich vom 19.01. bis 21.01.18 erstmals auch die älteren Jahrgänge das neue Spieljahr eröffnen können.


wYONEX Cup 17 U 14Finalergebnisse des YONEX Cup 17

U 12 w: Kristine Keller (Kölner TC 71) – Emily Smith (GW Aachen) 6:1 6:1
U 10 m: Andreas Seidel (Viktoria Köln) – Maurice Letzelter (TC Vallendar 83) 7:6 6:2
U 12 m: Simon Legler (Dünnwalder TV) – Dejan Mihajlovic (SW Neu-Bottenbroich) 6:4 7:6
U 14 m: Till Niemann (GW Berg. Gladbach) – Christopher Schneider (RW Neunkirchen) 7:5 6:4
U 18 m: Tristan Reiff (Andernacher TC) – David Kciuk (BW Kamp-Lintfort) 6:4 6:3


Gesamtwertung YONEX junior tour 17 nach Abschluss aller Turniere:

U 12 w: 1. Platz: Kristina Keller (Kölner TC 71) 60 Punkte
2. Platz: Matea Ljubas (Viktoria Köln) 60 Punkte
3. Platz: Livia Hein (Odenkirchener TC) 50 Punkte

U 14 w: 1. Platz: Madeleine Lehmann (TC Moers) 40 Punkte
2. Platz: Rebecca Müller (SW Bonn) 40 Punkte
3. Platz: Emma Donauer (RW Troisdorf) 40 Punkte

U 16 w: 1. Platz: Annemarie Lazar (BW Moers) 50 Punkte
2. Platz: Lina Donauer (RW Toisdorf) 40 Punkte
3. Platz: Brooke Pintsuk (RW Alsdorf) 35 Punkte

U 18 w: 1. Platz: Romy Bitorajac (TC Karken) 70 Punkte
2. Platz: Miriam Becker (TC Ville) 50 Punkte
3. Platz: Anna-Elisa Zorn (TuS Ickern) 40 Punkte

U 12 m: 1. Platz: Nils Pottbecker (Krefelder TG) 100 Punkte
2. Platz: Dimitry Mahnke (TG Nord) 85 Punkte
3. Platz: David Schlageter (TC Strümp) 80 Punkte

U 14 m: 1. Platz: Nick Javier Schmidt-Leukel (TC Kottenforst) 110 Punkte
2. Platz: Henri Lemmen (TC Kaiserswerth) 95 Punkte
3. David Petrovic (RW Hangelar) 90 Punkte

U 16 m: 1. Platz: Niklas Paulath (SG Kaarst) 80 Punkte
2. Platz: Patrick Schäfer (TC Metzkausen) 55 Punkte
3. Platz: Tim Bode (TC Alsdorf) 55 Punkte

U 18 m: 1. Platz: Tristan Reiff (Andernacher TC) 80 Punkte
2. Platz: Lukas Wojsyk (Odenkirchener TC) 50 Punkte
3. Platz: Tim Loosen (RW Troisdorf) 50 Punkte

* Bei Punktgleichheit gibt die Anzahl der gespielten Turniere den Ausschlag.

raffelnadalMarc Raffel Veranstalter der YONEX junior tour im Gespräch mit Pressesprecher Stephan Frings über das Leistungsniveau ambitionierter Nachwuchsspieler, die ständige Regelanpassungen sowie die Turnierlandschaft in Deutschland



SF: Marc, Du veranstaltest jetzt bereits seit etlichen Jahren Tennis Jugendturnier-Serien. Was war Dein ursprünglicher Antrieb?


MR: Angefangen hat alles vor 15 Jahren, mit dem inzwischen schon traditionsreichen Jugendturnier über Pfingsten bei RW Köln. Der Erfolg und der Spaß an dieser Veranstaltung motivierte mich schnell weitere Jugend- bzw. Nachwuchsturniere zu veranstalten. Schließlich ergab sich eine ganze Serie.



SF: Und wie entstanden dann immer mehr Turniere?


MR: Vor allem durch gute Kontakte zu meinen Kollegen. Randolf Fischer  (Turnier in Rheinbach) kenne ich noch aus meiner aktiven Zeit, ebenso Stefan Reddemann (Turnier in Bonn) oder natürlich Dich (Turniere in Köln & Eitorf). In letzter Zeit intensivieren wir auch die Zusammenarbeit mit Jobst Krüger und Peter Michel aus Overath bzw. Niederpleis. Im Niederrhein profitiere ich von einer guten Zusammenarbeit mit Nies Lampe aus Schiefbahn und den Tennishallen in Meerbusch und Kaarst.  

SF: Was hat sich in den letzten Jahren in der Jugendturnier-Landschaft alles verändert?


MR: Eine ganze Menge. Zu aller erst fällt auf, dass es ein immer weniger gutes Turnierangebot für ambitionierte DTB-Ranglistenspieler gibt. Das hat natürlich viele Gründe: u.a. das um sich greifende LK-System, das für mich leistungspädagogisch eher wertlos ist, jedoch viele Spieler an den Tennissport bindet. Auch das allgemeine Leistungsniveau der jungen Spieler hat eher nachgelassen. Es ist spürbar, dass Vereine weniger in ihre Trainingsarbeit investieren und Kinder z.B. durch das G8-Schulsystem niedrigere Trainingsumfänge in Kauf nehmen müssen. Das schlägt nun natürlich heftig durch - vor allem auf das Spiel- und Leistungsniveau. Im Mädchenbereich ist ein besonders starker Rückgang zu registrieren. Immer weniger junge Spielerinnen stellen sich der Herausforderung Leistungstennis, leider.



SF: Gibt es denn auch positive Entwicklungen?


MR: Ja klar. Wir sehen, dass sich viele Talente mit unseren Turnierserien nach oben gespielt haben, z.B. die Deutschen Jugendmeister Mina Hodzic (TC Bredeney) oder Henri Squire (TC Kaiserswerth) waren vor kurzem noch Stammgäste bei der YONEX junior tour. Auch Sven Thiergard (R´club D´dorf), Daniel Milardovic (RW Köln)  oder Julia Rennert (Moers 08) waren und sind regelmäßig auf unseren Turnieren. Auch Spieler von weiter her, sogar aus dem Ausland, haben der YONEX junior tour immer wieder ihren Stempel aufgedrückt. Kürzlich wurde übrigens mit Tim Seibert (TC Brauweiler) ein jahrelanger Teilnehmer unserer Serie Herren-Verbandsmeister im Tennisverband Mittelrhein. Das macht natürlich Spaß so etwas zu verfolgen. 

Die Talente werden zunehmend in Tennis-Akademien trainiert

S

F: Gibt es Vereine, die besonders viele Sieger auf der YONEX junior tour stellen? 


MR: Ja, die gibt es. Jedoch hat die Konzentration auf wenige Vereine in der letzten Zeit abgenommen. Auf den Sieger- u. Plaziertenlisten tauchen natürlich immer wieder Vereine auf wie BW Krefeld, Rochusclub Düsseldorf, TC Bredeney, Moers 08, oder TC Kaiserswerth, RW Köln oder GW Aachen. U.a. hier scheint es noch eine ambitionierte Jugendarbeit zu geben. Was ich natürlich sehr positiv finde.



SF: Wie erklärst Du Dir, dass auch immer mehr Spieler aus kleineren Vereinen auf den Treppchen stehen?


MR: Die jungen Tennistalente werden zunehmend in Tennis-Akademien trainiert. Denn guter Tennisnachwuchs ist auf zusätzliches Training angewiesen. Es gibt hierzu nicht nur im Tennisverband Niederrhein ja etliche Angebote. In der weiteren Umgebung fallen mit da die PMTR in Mülheim ein, Spencer & Spencer in Düsseldorf, die Akademie von Tomas Berend oder unsere YONEX tennis base mit den Standorten u.a. in Meerbusch und Köln. Aus diesen Trainingsgruppen sind immer wieder viele Sieger auf unserer Turnierserie zu beobachten. Daneben gibt es natürlich viele Privatinitiativen, die zu Erfolg führen und natürlich das Verbandstraining. 

Eine rentable Durchführung ist eigentlich nur noch mit Sponsoren möglich

SF: Ein großes Problem für viele Veranstalter ist die Finanzierung von Jugend- und Nachwuchs-Tennisturnieren. Wie beurteilst Du die Lage?
MR: Das ist richtig. Eine rentable Durchführung ist eigentlich nur noch mit Sponsoren möglich. Glücklicherweise können wie hierzu auf ein großes, aktives Netzwerk zurückgreifen, das uns die Austragung dieser Veranstaltungen ermöglicht.

SF: Welche Partner sind das?


MR: Wie es im Namen schon drin steht. YONEX ist unser großer Namensgeber der Serie, dafür bin ich sehr dankbar. Dazu kommen Papillon Sportswear, Pokal-Total und Kirschbaum Tennissaiten. Besonders stolz bin ich, dass wir kürzlich für das kommende Jahr ein Finanzinstitut motivieren konnten, als Partner mit an Bord zu kommen. Eine entsprechende Pressemitteilung folgt in Kürze. Für die weitere Zukunft bin ich sehr zuversichtlich.



SF: Bleibt abschließend die Frage nach der Kooperation mit den Verbänden. Was läuft gut, was könnte man verbessern?


MR: Die Vielzahl an Regeländerungen und Anpassungen in den letzten Monaten und Jahren hat viel Energie gekostet und mitunter für große Verwirrung aller Beteiligten gesorgt, zumal die Paragraphen mehrmals im Jahr geändert wurden. Die Nenngelderhöhung durch die Verbände bzw. den DTB sehe ich nach wie vor kritisch. Ebenso ist die permanente Erhöhung der Turnierstandards, wie z.B. die Bereitstellung eines DTB-Oberschiedsrichters ein kontraproduktiver Kostentreiber und damit nicht förderlich für eine gesunde Turnierkultur. Warum aktuell Turnierteilnehmer wieder mehrere Veranstaltungen gleichzeitig spielen können, erschließt sich mir ebenso nicht. Diese erneute Regeländerung sorgt überall für Unmut. Positiv ist die Reform beim Ranglistensystem hin zum TRP. Es werden nun gewonnene Runden und Turniere bewertet und nicht nur einzelne Siege gegen Kontrahenten. Alles in allem stelle ich fest, dass die Zusammenarbeit mit den Verbänden besser geworden ist. Ich wünsche mir jedoch mehr Kommunikationsportale z. B. wie die Turnierveranstalter-Besprechung im Tennisverband Mittelrhein, mit der ein konstruktiver Austausch zwischen Verbänden, Funktionären, Veranstaltern und Spielern erfolgen kann. Da gibt es noch Luft nach oben.


SF: Marc, vielen Dank für das Gespräch.

fotosyjtDas zwölfte von 13 Turnieren des YONEX junior tour präsentierte am vergangenen Wochenende eine bunte Mischung aus Siegern und Platzierten. Gab es früher ein paar wenige dominierende Vereine im Jugendtennis, verteilen sich die Top-Nachwuchsspieler auf mehrer Vereine. „Es kommen immer mehr Kinder und Jugendliche aus Vereinen, die vor kurzer Zeit noch völlig unbekannt waren“, so Oberschiedsrichterin Annette Hierl. „Offensichtlich tragen auch immer mehr vereinsunabhängige Akademien zum Erfolg der Jugendlichen bei“, so Marc Raffel, Veranstalter der YONEX junior tour (siehe auch aktuelles Interview). Alle acht Turniersieger des M.A.R.A. Tennisreisen Cups kamen aus acht verschiedenen Club im Tennisverband Niederrhein. Ohnehin dominierten die TVN-Youngster das Geschehen, lediglich die Finalisten Christopher Thies und Gregor Botchov kamen aus dem benachbarten Tennisverband Mittelrhein. 

Die Finalspiele des M.A.R.A. Tennis Reisen Cups 17 im Überblick

U 10 w: Kristina Sachenko (Club Raffelb.) – Anastasia Schwaibiger (BVH Dorsten) 6:3 6:0
U 12 w: Valeska von Schmettow (TC Kaiserswerth) – Ayshani Rajapreyar (RW Kempen) 7:5 1:6 10:3
U 14 w: Sophie Schneider (ETUF Essen) – Lina-Marie Müller (TC Raadt) 7:5 6:2
U 16 w: Lilly Stienemeier (GW Oberkassel) – Fabienne Baur (Solinger TC) 6:4 3:6 10:8
U 10 m: Mats Pottbecker (Krefelder TG) – Christopher Thies (RW Köln) 6:2 6:2
U 12 m: Joshua Mbasha (PSV Düsseldorf) – Gregor Botchov (GW Köln) 6:3 6:2
U 14 m: Moritz Buß (BW Krefeld) – Niklas Leisten (TC Rheinstadion) 6:3 7:5
U 16 m: Niklas Paulath (SG Kaarst) – Hendrik Heym (R´club Düsseldorf) 6:1 6:0

Portrait 15Liebe Partner von M.A.R.A. Sport-Consulting, liebe Leser,

Ein fantastisches Tennisjahr neigt sich dem Ende zu. Angelique Kerber wurde zur Nummer eins der Tenniswelt, Alexander Zverev marschiert zielstrebig unter die Top 10 der Weltrangliste.

Vielerorts spürt man den neuen deutschen Tennisboom, nach jahrelanger Durststrecke ist wieder mächtig Bewegung in der Szene. Ich bin sicher, dass auch Euer Engagement und unsere Veranstaltungen ein Stück weit zu dieser erfreulichen Entwicklung beitragen konnten.

Auf diesem Weg wünsche ich Euch allen eine frohe Weihnachtszeit und einen guten Rutsch. Ich freue mich mit Euch auf neue Herausforderungen und ein tolles Tennisjahr 2017. 

Liebe Tennistrainer & Tennisschulen,
 
in Zusammenarbeit mit der Firma YONEX haben wir ein neues, absolut innovatives Produkt für Tennistrainer und Tennisschulen entwickelt.  Erreicht auch Ihr Euer upgrade durch den Erwerb einer wertvollen YONEX tennis base Lizenz. Hebt Euch von Mitbewerbern entscheidend ab und kommt in den Genuss von vielen innovativen Leistungen für Eure tägliche Arbeit auf und neben dem Tennis Court.  Es erwarten Euch nützliche Ausrüstung für Euer Training und Eure Veranstaltungen, Ausrüsterverträge, wirtschaftliche & rechtliche Beratung rund um den Tennisball sowie wertvolle Fortbildungsmöglichkeiten. Die Stärkung und Erweiterung Eures Netzwerkes steht im Fokus ebenso wie die Nutzung  des äußerst positiven Imagetransfers der YONEX Markenbotschafter Angelique Kerber (GER) und Stanislas Wawrinka (SUI).
 
Pro Jahr steht uns als Lizenzgeber nur eine begrenzte Menge an YONEX tennis base Lizenzen für qualifizierte Tennistrainer und Tennisschulen in ganz Deutschland zur Verfügung. Jetzt informieren und bewerben!  Gerne führen wir mit Euch ab sofort unverbindliche und kostenlose Beratungsgespräche.
 

rz logo sportsbar
Euer Lizenzgeber Telefon 0211-86322411

Alle Vorbereitungen auf das Weltranglisten Herrenturnier in Kaarst Kirschbaum International powered by Energy Concepts laufen rund und auf vollen Touren. Vom 15. bis 22. Januar 2017 geht es dann los im Tespo Sportpark, mehr unter http://www.kirschbaum-international.de

+++ Neue Nachwuchs Tennis Turnierserie
Vom 03.02.-05.02., 10.02.-12.02., 17.03.-19.03. und 24.03.-26.03.17 richtet M.A.R.A. Sport-Consulting gemeinsam mit dem TB Meerbusch e.V. mit dem Energy Concepts Tennis Satellite erstmals vier neue Events mit Preisgeld aus

Oster Tenniscamp auf Mallorca
+++ Bis zum 31.12.16 verlängert M.A.R.A. Sport-Consulting den Frühbucher Rabatt bei Buchungen für das Oster Tenniscamp auf Mallorca. Jetzt informieren unter www.mara-sportreisen.de
 
ATP Tennis an Rhein & Ruhr
+++ Längst laufen bereits wieder die Vorbereitungen zum ATP-Tennisturnier in Meerbusch im kommenden Jahr. Vom 12. bis 20.08.17 heißt es dann wieder „ATP Tennis an Rhein & Ruhr. „Die Veranstaltung wird weiter aufgewertet“ verrät Turnierdirektor Marc Raffel bereits jetzt.


Neues Tennis Camp Angebot
+++ M.A.R.A. wird im kommenden Jahr das Tenniscamp Angebot im europäischen Ausland ausbauen. In Kooperation mit „Croatia Airlines“ sind ab 2017 Tenniscamps im September & Oktober in  Kroatien in Planung.

Nachwuchsleistungskonzept des DOSB treibt seltsame Blüten im Tennissport

Am Rande der Abschlussveranstaltung der YONEX junior tour 16 übt Veranstalter Marc Raffel deutliche Kritik an die Adresse des Deutschen Tennisbundes. Dieser entschied jüngst, dass jeder Jugend-Turnierteilnehmer ab dem kommenden Jahr pro Turnierteilnahme bei jedem DTB Jugendranglistenturnier deutschlandweit eine Abgabe von 5 Euro an den DTB leisten muss, angeblich zur Erweiterung des Leistungsangebotes an den Tennis Bund Stützpunkten als Folge des neuen Nachwuchsleistungssportkonzeptes des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB). „Das zeigt, wie weit sich die Verbände mittlerweile von den Sportlern und Leistungsträgern unserer Tennisstrukturen entfernt haben“, so Raffel. „Die Finanzierung der Verbände und absoluten Spitzensportler mit Medaillenaussichten werden also in Zukunft von der Jugend- bzw. Tennisjugend finanziert. Ein ungeheuerlicher Vorgang. Es erstaunt mich zudem, dass sich kein Tennisfunktionär dagegen erhoben hat“, so Raffel. „So würgt man den Tennisnachwuchs geradezu ab. Konstruktiver wäre es, wenn die Verbände eine unterstützende und dringend notwendige Sponsorengewinnung und professionelle Medienarbeit betreiben würden“, so der Kölner Tennisunternehmer. Trotz vieler neuer Hürden, wird es in den kommenden Jahren jedoch wieder und mehr denn je die YONEX junior tour geben. „Unser Sponsorennetzwerk ist über die Jahre noch stärker und leistungsfähiger geworden“, so Raffel.  „Traurig ist nur, dass das Feld der Jugend- und Nachwuchsförderung im Tennissport immer mehr sich selber überlassen wird“.

Mats & Nils Pottbecker triumphieren beim M.A.R.A. Mallorca Tennisreisen-Cup

Romy GieseRundum zufrieden blickt Veranstalter Marc Raffel und sein Team der Turnierleitung mit Annette Hierl, Marius Meiszies und Martin Yousafzai auf die zurückliegende YOEX junior tour 2016. Mit dem M.A.R.A. Mallorca Tennisreisen-Cup am vergangenen Wochenende in Meerbusch und Willich gelang den Organisatoren ein toller Jahresabschluss der aus 14 Turnieren bestehenden Serie. Dabei prägte u.a. der Triumph des Geschwisterpaares Mats (U 10) und Nils Pottbecker (U 12) – beide Krefelder TG - die Veranstaltung ebenso wie die wieder einmal überzeugende Leistung von Tomas Berend Schützling Tim Bode (TC Alsdorf), der souverän die AK U 14 gewann. Im Finale zeigte sein Gegenüber Miguel Balters (BW Wesel) zwar tapfere Gegenwehr, jedoch ohne Erfolg. Erfreulich war auch die hohe Beteiligung in der AK U 21. Im Finale machten zwei Akteure aus dem Tennisverband Mittelrheins den Sieg unter sich aus. Der an Position 2 gesetzte Alessandro Papalia (TC Königsforst) bezwang dabei den Topgesetzten Maximilian Dietl (GW Bergisch Gladbach) in einem ansehnlichen Finale mit 7:5 6:3. Damit holte sich Alessandro auch gleich den gesamten Toursieg.

Lokalmatadorin Romy Giese siegt bei den Jüngsten

Jedoch auch der Tennisverband Niederrhein stellte Sieger beim M.A.R.A. Mallorca Tennisreisen-Cup. So gewann Annemarie Lazar (BW Moers) die AK U 16 hauchdünn vor Sophia Gneuß (Solinger TC). Evelyn Altmaier (BW Kamp-Lintfort) blieb in der AK U 14 ohne Niederlage und platzierte sich vor Franziska Sack (GW Gelsenkirchen). Zu einem Lokalmatador Triumph kam es bei den jüngsten Mädchen. Romy Giese (TuS Treudeutsch Lank) holte in der AK U 10 ohne Satzverlust den Titel. Knapp 90 Teilnehmer zählte die Turnierleitung insgesamt, die Matche wurden in den Tennishallen Sportpark Büderich (Meerbusch) und Tenniscenter Schiefbahn (Willich) ausgetragen.

Tim BodeDie Finalspiele des „M.A.R.A. Mallorca Tennisreisen-Cups 16 in der Übersicht:
U 10w: Romy Giese (TuS Treudeutsch Lank) – Luisa Mehrer (TC Kaiserswerth) 6:4 7:5
U 12w: Mara Porcos (TC Bad Ems)- Jule Hagenow (TC Strümp) 6:1 6:2
U 14w: Evelyn Altmaier (BW Kamp-Lintfort) – Franziska Sack (GW Gelsenkirchen) 6:3 6:1
U 16w: Annemarie Lazar (BW Moers) – Sophia Gneuß (Solinger TC) 6:1 6:3
U 10m: Mats Pottbecker (Krefelder TG) – Louis Richard (TC Rheinstadion) 6:2 6:2
U 12m: Nils Pottbecker (Krefelder TG) – Moritz Buß (BW Krefeld) 3:6 6:4 10:4
U 14m: Tim Bode (TC Alsdorf) – Miguel Balters (BW Flüren) 6:3 6:4
U 16m: Louis Kaun (Netballverein Velbert) – Max Loick (TC Ville) 6:4 6:3
U 21m: Alessandro Papalia (GW Königforst) – Max Dietl (GW Bergisch-Gladbach) 7:5 6:3.


Selina Becis & Aaron Williams gewinnen Tenniscamp auf Mallorca
Alessandro Papalia startet bei den Kirschbaum International powered by Energy Concepts

Mit den Finalspielen des M.A.R.A. Mallorca Tennisreisen Cups stehen nun auch die Gesamtsieger der YONEX junior tour 2016 fest. Vor allem die treuen Akteure, die viel Turniere der YONEX junior tour mitgespielt haben, setzten sich durch. „Es sind in Summe alles große Talente der Tennisszene von denen man sicherlich noch so einiges hören wird“, so Veranstalter Marc Raffel. Die U 14 Champions Selina Becic und  Aaron Williams dürfen über die kommenden Osterferien in das M.A.R.A. Mallorca Tenniscamp fahren. Alessandro Papalia erhält als YONEX junior tour Sieger U 21 eine Wildcard für das ITF Future Kirschbaum International powered by Energy Concepts, das vom 14.-22.01.17 in Kaarst stattfindet.

Die Sieger & Platzierten der „YONEX junior tour 16“ in der Übersicht:

Alessandro PapaliaU 12w: 1. Nele Niermann (TC St. Mauritz), 2. Anastasia Simonov (RTHC Leverkusen.

U 14w: 1. Selina Becic (BW Moers), 2. Mariana Mihailovic (SW Neu-Bottenbroich)

U 16w: 1. Maria Schmitz (TC Kerpen), 2. Charlotte Buß (TuS Bocholt)

U 21w:   1. Rachel Zipfel (TC Bredeney), 2. Antonia Roesslo (BW Krefeld)

U 12m:   1. Nils Pottbecker (Krefelder TG), 2. Matthias Lohfink (TC Kaiserswerth)

U 14m:   1. Aaron Williams (Feldmark Dorsten, 2. Tim Bode (TC Alsdorf)

U 16m:   1. Elias Walter (TG Willich), 2. Florian Gehlen (RW Grevenbroich)      
 
U 21m:   1. Alessandro Papalia (GW Königsdorf), 2.  Oscar Galimardanov (RW Köln)

Portrait 15Es war ein ereignisreiches Sport- u. Tennisjahr. Ein Jahr voller Veranstaltungen, Begegnungen und Erfolgen. Vor allem der Tennissport verbindet Menschen weltweit
und gilt zu recht als elektrisierender „life time sport“. Die Tennis Veranstaltungen von M.A.R.A. Sport-Consulting sind vielleicht auch ein regionales und nationales Spiegel-
bild des internationalen, vielfältigen Tenniszirkus, denn sie  vernetzten und unterhalten Menschen und Unternehmen, erzeugen Emotionen und Leidenschaft.

„Sport has the power to change the world“, sagte Nelson Mandela im Jahr 2000.

In diesem Sinne wünsche ich Euch eine frohe Weihnachtszeit und ein spannendes, gesundes Neues Jahr!

Euer

Marc Raffel, Inhaber M.A.R.A. Sport-Consulting e.Kfm.

Das Geschwisterpaar Madeleine & Jerome Lehmann überzeugt

wmlehmannErstmalig trägt sich ein Geschwisterpaar in die Liste der YONEX Junior Tour Champions ein. Madeleine (11 J.) und Jerome (14 J.) Lehmann vom TC Moers 08 schlossen in Ihren Altersklassen U 12 bzw. U 14 die größte Jugendturnierserie in NRW als Sieger ab. „Beide haben viele Turniere und viele Matche gespielt und gehen verdient als Toursieger hervor“, so Turnierleiter Marius Meiszies. Jerome Lehmann wird somit mit einem Aufenthalt beim M.A.R.A. Mallorca Tenniscamp über die kommenden Osterferien belohnt - Herzlichen Glückwunsch! Ebenfalls souverän gewann Romy Bitorajac (GW Aachen) die Altersklasse U 14 vor Elisabeth Walter (SW Bonn) und damit ebenfalls eine Woche Tenniscamp auf Mallorca.wjlehmann

Julia Rennert und Alwin Kleinen sichern sich Wild Cards für ITF Turniere

Für Ihren Trainings- u. Turnierfleiß wurde auch das Neusser Talent Julia Viktoria Rennert (14 J.)  belohnt, die mit gleich drei Turniersiegen der YONEX Junior Tour ihr Meisterstück perfekt machte. Hintereinander gewann sie in der Königsklasse U 21 die Turniere „YONEX tennis base Cup“, „Tespo Cup“ und den „Kirschbaum Cup“ und damit die gesamte Serie. Julia wird im kommenden Jahr mit einer Wild Card für die Qualifiaktion eines noch zu benennenden Damen ITF Turniers belohnt. Auch der aufstrebende, niederrheinische Tennisverein TC Bredeney e.V. stellt mit der überzeugenden und sympathischen Anna-Katryna Brodrecht in der AK U 16 eine Siegerin der YONEX Junior Tour 15. „Annas Stärken liegen vor allem in Ihrer Motivation und Laufbereitschaft“, so Turnierleiterin Annette Hierl. Sicherlich hat die Zusammenarbeit mit Ihrem Trainer Tomas Berend einen nicht unwesentlichen Anteil an den jüngsten Siegen von Anna. Einen großen Erfolg feiert der Neusser Jonas Franssen mit dem Gewinn der Tour in der Altersklasse U 16. Er verwies Elias Walter (TG Willich) auf den 2. Platz. In der Königsklasse U 21 sicherte sich der stark verbesserte Alwin Kleinen (Viersener THC) den Toursieg vor Cornell Wette (BW Neuss, YONEX tennis base) und damit seine Wild Card für die Qualifikation zum ITF Future Herrenturnier „Kirschbaum International“ in Kaarst 14. bis 21. Januar 2016. „Alwin überzeugte durch sein konstant sicheres und kluges Spiel“, so Marius Meiszies. Schließlich holte sich Finn Erdmann (GW Oberkassel) mit sieben Turnierteilnahmen und einem Turniersieg den YONEX junior Toursieg 15 in der Altersklasse U 12 denkbar knapp vor dem punktgleichen Daniel Milardovic (Kölner TC 71). „Bei Punktgleichheit wird der Spieler belohnt, der mehr Turniere der Serie bestritten hat“, so Turnierchef Marius Meiszies.

wBrodrecht wrennert wjanssen

„Max Power Cup“ eröffnet die YONEX Junior Tour 2016

wErdmannDie YONEX Junior Tour 2016 startet vom 22.-24.01.mit dem „Max Power Cup“ in seine neue Saison. Das Auftaktturnier wird parallel zum ITF Herren Turnier „Kirschbaum International“ im Kaarster Tespo Sportpark ausgetragen. „Das Turnier wird einen besonderen Reiz haben, weil wir ein ausgesuchtes Finalspiel als „Vorspiel“ des großen Herrenfinales der „Kirschbaum International“ spielen wollen“, so Veranstalter Marc Raffel. Die YONEX Junior Tour 2016 wird aus 14 Turnieren in den Tennisverbänden Niederrhein und Mittelrhein in den Städten Köln, Bonn, Rheinbach, Eitorf, Kaarst, Meerbusch und Willich bestehen.

Jetzt stehen sie endlich die Termine für das Jahr 2016. Viel Spaß bei den attraktiven Events im kommenden Jahr.

Hier geht's zum PDF Download...

Jahresveranstaltungskalender2016w 1

Lokalmatador Jonas Franssen holt sich Turnier- und Toursieg

maratrcupEs war der erwartet starke Abschluss der YONEX junior tour 15 am vergangenen Wochenende in den drei Tennishallen Tespo Sportpark, Tenniscenter Schiefbahn und Sportpark Büderich. Beim „M.A.R.A. Mallorca Tennisreisen Cup“ organisierte die Turnierleitung mit Laura Winkler, Annette Hierl und Marius Meiszies über 100 Teilnehmer in 10 Konkurrenzen. Dabei setzten einmal mehr Talente aus dem heimischen Tennisverband Niederrhein Akzente. Allen voran überzeugte Jonas Franssen (SW Neuss) in der Altersklasse U 16, der in einem souverän geführten Finale Maximilian Gumz (Bayer Dormagen) das Nachsehen gab. Damit sicherte sich Jonas auch den YONEX junior tour Sieg 2015, herzlichen Glückwunsch! Alexander Witte (TC Kaiserswerth), ebenfalls gern gesehener Dauergast der YONEX junior tour, sicherte sich den Turniertitel in der Altersklasse U 14. Das dramatischste Finale trugen in der Altersklasse U 12 Sadina Becic (BW Moers) und Estelle Eberlein (BS Düsseldorf) aus. Dabei zeigte sich Sadina im entscheidenden dritten Satz beim 4:6 6:3 und 10:7 glücklicher und gewann den M.A.R.A. Mallorca Tennisreisen Cup denkbar knapp. „Das war ein starkes, super spannendes Finale“, so ein zufriedener Turnierteilnehmer Marius Meiszies.

 

 

Finalergebnisse des M.A.R.A. Mallorca Tennisreisen Cup 2015

U 10 m
Südmeyer, Tom (TC Kaiserswerth e.V.) - Pols, Konstantin (Korschenbroicher TC 6:3 7:6
U 12 m
Haupt, Ben (TC Blau-Weiss Neuss e.V.) - Erdmann, Finn (TC GW Oberkassel) 6:4 6:2
U 14 m
Witte, Alexander (TC Kaiserswerth) - Valkyser, Ole (Odenkirchener TC) 6:2 6:1
U 16 m
Franssen, Jonas (HTC SW Neuss) -
Gumz, Maximilian (TC Bayer Dormagen) 6:3 6:1
U 12 w
Becic, Sadina (TC Blau-Weiß Moers 1983) - Eberlein, Estelle (TC 1904 Blau-Schwarz) 4:6 6:3 10:7
U 14 w
Walter, Elisabeth (HTC SW Bonn) - Steffens, Nele (Tennisgemeinschaft Nord) 6:4 6:0
U 16 w
Jablonka, Victoria (TC Rot-Weiß Hagen) - Brodrecht, Anna Katryna (Tennisclub Bredeney) 6:1 6:4
U 21 w
Mehlich, Stephanie (Buschhausener TC) - Janssen, Chanel (TV Winnekendonk) 6:3 6:4

YONEX junior tour 2016 zu Gast bei den „Kirschbaum International“

Die Sieger der YONEX junior tour 2015 werden in der nächsten Woche offiziell informiert und können sich bereits jetzt auf die YONEX junior tour 2016 freuen, die mit dem „Max Power Cup“ als erstes von neuerdings 14 Turnieren vom 22.01.-24.01.16 startet. Gespielt wird der „Max Power Cup“ im Rahmen des Weltranglistentennisturniers „Kirschbaum International“ im Tespo Sportpark in Kaarst.

 

 

Highlight sind zwei LK-Turniere über die Osterferien auf Mallorca

simoAb dem kommenden Jahr wird M.A.R.A. Sport-Consulting eine eigene LK-Turnierserie präsentieren. In den Altersklassen Damen & Herren offen sowie 30, 40 und Herren 50 bietet M.A.R.A. Sport-Consulting Veranstaltungen in Deutschland, Österreich und Mallorca an. Austragungsorte sind der KTHC Stadion RW Köln, die KTG BG Köln, BR Eitorf, der Sportpark Büderich, der TC Seefeld/Tirol und der Club Simo in Cala Millor, Mallorca. Highlights dieser Turnierserie sind sicherlich die zwei Veranstaltungen im **** Hotel und Tennisclub Simo auf Mallorca über die Osterferien. „Hier kann man seinen Urlaub perfekt mit seinem Hobby verbinden“, so Marc Raffel vom Veranstalter M.A.R.A. Sport-Consulting, der seit Jahren durch seine Tennisreisen mit dem Club Simo ein freundschaftliches Verhältnis pflegt. Der  M.A.R.A. LK-Tennis-Cup umfasst folgende Veranstaltungen: 20./21.02.16: M.A.R.A. LK Tennis-Cup „Meerbusch“ im Sportpark Büderich, 25.03.16 & 01.04.16: M.A.R.A. LK Tennis-Cup „Mallorca“ im Club Simo, Cala Millor (Mallorca), 16./17.04.16: M.A.R.A. LK Tennis-Cup KTG in der TG BG Köln, 09./10.07.16: & 23./24.07.16 M.A.R.A. LK Tennis-Cup RW Köln beim KTHC RW Köln, 10./11.09.16: M.A.R.A. LK Tennis-Cup Weco beim TC BR Eitorf, 17./18.09.16: LK Tennis-Cup Kirschbaum im Sportpark Büderich, 14.10.16: M.A.R.A. LK Tennis-Cup Seefeld im TC Seefeld/Tirol. Die beiden Termine beim KTHC RW Köln hängen vom Spielplan der Tennis-Bundesliga ab und müssen noch endgültig bestätigt werden. Alle Teilnehmer erhalten Willkommenspräsente der Partner “Kirschbaum strings & grips” und “Papillon”, alle Platzierte erhalten Eintrittskarten z.B. zum ATP Tennisturnier in Meerbusch. Weiterhin sind während des LK Tennis-Cups Testaktionen der neuesten YONEX Rackets geplant

Das 2. Grand Slam Turnier des Jahres begeistert mit toller Stimmung

Wawrinka RG2015 2RGBNicht nur für viele Tennisprofis sind die French Open in Paris das angenehmste und attraktivste Grand Slam Turnier des Jahres. Nicht so hektisch wie die US Open, nicht so heiß wie die Australian Open und nicht so eng und konservativ wie Wimbledon. Deutsche Tennisfans pilgern Jahr für Jahr in das Tennis-Mekka am „Bois de Boulogne“ und genießen die einzigartige Atmosphäre in der Stadt der Liebe. In wenigen Stunden erreicht man im Thalys die französische Metroplole über die „Gare du Nord“, von dort aus geht es ins Hotel oder per Taxi direkt auf die Tennisanlage. Sie haben keine Tickets? Sie haben keine Routine den ganzen Ausflug persönlich zu organisieren? Sie würden gerne Mal einen Plausch mit einem Tennisprofi vor Ort halten? Dann haben Sie nun die Möglichkeit über Vietentours das ganze Paket inkl. eines professionellen Reiseleiters bequem und einfach zu reservieren. Vom 22.-24.05.16 bieten Vietentours und M.A.R.A. Sport-Consulting diese exklusive Reise zu den French Open an. Besuchen Sie mit Reiseleiter Marc Raffel (Inhaber M.A.R.A. Sport-Consulting) das bedeutendste Sandplatztennis-Turnier der Welt. Nähere Informationen gibt es hier: